VOM STAND DER DINGE

 

Peter Hellekaleks dokumentarische Fotoserie erzählt von der Situation in der Uckermark im Herbst 2019, drei Jahrzehnte nach der Wende, von Begegnungen in diesem dünn besiedelten Landstrich in Nordostdeutschland und davon, wie sich Menschen, Landschaft und gesellschaftliche Struktur gegenseitig beeinflussen.

 

 

Peter Hellekalek, geb. 1953. Fotograf und emeritierter Universitätsprofessor für Mathematik. Lebt und arbeitet in Salzburg. Fotografische Ausbildung an der Internationalen Sommerakademie für Bildende Kunst sowie am Fotohof Salzburg. Er ist Mitglied des Fotografiekollektivs reframed. www.peterhellekalek.com

 

Ort: extrazimmer, Robinigstraße 2A, 5020 Salzburg, www.extrazimmer.info

Vernissage: Freitag 30. Juli 2021, 16 Uhr

Es sprechen Ruth Mätzler, Autorin und Gastgeberin im extrazimmer, zum Thema: „Dreißig Jahre Wiedervereinigung – Spurensuche in einem noch immer geteilten Land“ und Margit Zuckriegl, Kuratorin der Ausstellung.

Öffnungszeiten:

jeweils Freitag 17-20 Uhr am 30. Juli, und am 6., 13., 20. und 27. August 2021

Samstag 31. Juli 10-13 Uhr Führung durch die Ausstelllung

Galeriebesuche außerhalb dieser Zeiten können per Email an peter.hellekalek@gmail.com vereinbart werden.

Es gelten die aktuellen Schutzmaßnahmen gegen Covid-19.

 

 

aktuell